Donnerstag

Erdbeer-Spargel-Salat mit Orangen-Vinagrette

Den wollt ich ja schon lange, lange mal wieder machen, und kam irgendwie nie dazu. Aber umso schöner, dass einen auf dem Markt gerade wunderschöner und noch dazu richtig günstiger fränkischer Spargel anlacht (insbesondere wenn direkt daneben Berge roter Erdbeeren zu finden sind), und man die letzten Tage der Spargelsaison dann nochmal so richtig auskosten kann:


Zutaten (pro Portion bzw. für 2 Vorspeisen-oder Beilagenportionen)

- Spargel (250 g, hier gemischt)
- Erdbeeren (100 g)

- weißen Balsamico-Essig (2 EL)
- Moutarde au Cassis de Dijon (knapper TL, wahlweise auch anderen Senf)
- Vanillezucker (1 TL)
- Pfeffer, Salz
- Schalotte (eine kleine)
- Öl (2 EL)
- Honig (1 TL)
- Orangensaft (2 EL)
- Orangenabrieb (wahlweise eine gute Messerspitze)


Zubereitung (20 Minuten)

Spargel schälen / putzen, waschen, und wahlweise in kleinere Stücke schneiden.
Circa 8 Minuten (je nach Größe und Dicke der Stücke etwas mehr oder weniger) bissfest dämpfen, gegen Ende eine Garprobe machen und gegebenenfalls noch etwas länger garen.
Wer übrigens wie ich keinen Dämpfkorb sein Eigen nennt (warum auch immer ich den Dampfkochtopf wieder zurückgegeben und meine handgeflochtenen Körbe auf Réunion gelassen hab), kann den Spargel behelfweise auch einfach in einem großen Sieb über kochendes Wasser hängen, Deckel drauf, und fast perfektes Dämpfen ist möglich... ;)

Spargel anschließend kalt abschrecken.

Erdbeeren waschen, trocknen, putzen und in Stücke oder Scheiben schneiden.

Essig und Senf glattrühren, Zucker, Salz und Pfeffer unterrühren.
Schalotte fein würfeln und zugeben.
Öl, Orangensaft, Honig und Orangenzeste unterrühren.
Eventuell noch etwas abschmecken.

Spargel und Erdbeeren anrichten, Vinagrette darüber geben und mit etwas Brot servieren.


Tipp

Diesmal gab es den Salat ganz puristisch, ich hab ihn aber auch schon bspw. mit gerösteten Pinienkernen, Haselnüssen, o.ä. noch etwas aufgepeppt serviert. Oder noch mit ein paar Orangenfilets mit drin.

Der Salat lässt sich übrigens auch prima vorbereiten. Die Erdbeeren geb ich dann erst etwas später zu, da die eher matschig werden, aber der Spargel wird in der Vinaigrette mariniert eher noch leckerer ;)


Preis (pro großer Portion) 2,70 Euro
Preis (pro Vorspeisenportion) 1,35 Euro

Kommentare:

  1. Der sieht wirklich lecker aus!! Ich hoffe, ich komme auch noch an günstigen Spargel, dann werde ich das mal ausprobieren. Wenn es schmeckt wie es aussieht ,-))

    Süße Grüße
    die Küchenfee

    AntwortenLöschen
  2. Ich drück dir die Daumen! Aber am besten mal auf dem Markt schauen, da gibt es zumindest hier noch richtig schönen zu guten Preisen, die im Supermarkt sind gerade irgendwie doppelt so teuer und halb so schön. Also hier zumindest...

    Und dann hoff ich natürlich, dass es dir auch schmeckt! ;)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...